Das Viva-Sonnenhaus

Ihre Heizkosten übernimmt die Sonne!

Die Lösung der Energiefrage ist eine der zentralen gesellschaftlichen Zukunftsaufgaben. Es
gilt, umweltfreundliche und kostengünstige Energiesysteme zu entwickeln und aufzubauen.

Ab 2020 sollen alle Neubauten in der EU fast keine zusätzliche Energie mehr für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung benötigen. Gefordert sind demnach sogenannte „Niedrigstenergiehäuser (Nearly Zero Energy Building)“. Mit Hilfe von Solarthermie ist schon heute noch mehr möglich!

Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der Kraft der Natur und heutigen technischen Mitteln dazu in der Lage sind, den Heiz- und Warmwasserbedarf zur Gänze durch erneuerbare, autarke Energie abdecken zu können. Dabei werden Ihre Betriebskosten auf ein Minimum reduziert!

„Wenn wir lernen die Natur zu verstehen, liefert Sie uns mehr Energie als wir benötigen“

Was ist ein Sonnenhaus?

Ein Sonnenhaus bezeichnet ein Ein- oder Mehrfamilienhaus, dass einen Solardeckungsgrad von zumindest 50% erreicht. Das bedeutet, dass zumindest die Hälfte des Heizwärme- und Warmwasserbedarfs über eine Solaranlage abgedeckt werden kann.

Das Viva-Sonnenhaus erreicht schon heute mehr als 70% Solardeckungsgrad!

  • Minimale Heizkosten
  • Unabhängig von Öl & Gas
  • Umwelt- und Klimafreundlich
  • Optimales Raumklima

Innovative Lösungen

Neben einer ausreichend dimensionierten Fläche zertifizierter und nach Süden ausgerichteter Solarkollektoren, kommt ein speziell entwickelter Solarspeicher zum Einsatz, der sowohl die Gewinnung und Speicherung von Warmwasser, als auch von Heizenergie ermöglicht.

Im Gegensatz zu anderen Sonnenhauslösungen werden beim Viva-Sonnenhaus Spiegelkonstruktionen gezielt eingesetzt, um die effektive Kollektorfläche in den Wintermonaten deutlich zu erhöhen. Damit lässt sich auch an kalten Wintertagen wertvolle Energie gewinnen!

Der restliche Energiebedarf lässt sich beispielsweise durch erneuerbare Biomasse (Kachelöfen, Pellets- oder Stückgutheizungen) abdecken und kann optional auch gut durch eine Photovoltaikanlage unterstützt werden. Damit kann schon heute mehr Energie produziert werden als benötigt!

Sonnenhäuser in der Praxis

2011 wurde das erste Viva-Sonnenhaus in Gralla errichtet. Das Einfamilienhaus in der Südsteiermark wurde zum Großteil mit eigenem Personal schlüsselfertig errichtet.

Ein Vergleich der Statistik Austria zeigt, dass ein durchschnittlicher Haushalt mit 3 Personen jährliche Energiekosten von 2.052,- € und ein durchschnittlicher Haushalt mit 4 Personen 2.220,- € im Jahr tragen muss.

Schränkt man die Betrachtung auf Hauseigentümer ein, können pro Quadratmeter Wohnfläche, durchschnittliche Energiekosten von 19,20 €/m² im Jahr angesetzt werden. Das ergibt bei 130 m² in etwa 2.500,- € und bei 160 m² etwas mehr als 3.000,- € pro Jahr.

Q: STATISTIK AUSTRIA, EU-SILC 2014.

Laut Angaben von Familie Sunko liegen deren Energiekosten bei ca. 50 € im Monat, also 600 € im Jahr. Das bedeutet, dass sich Familie Sunko jährlich 1.900 € im Vergleich zum durchschnittlichen Hausbesitzer sparen kann!